Zum Thema: Tourismus & Natur

Israel: Schlaraffenland für Schlangen

Israel ist für vieles bekannt, nicht aber für seine hervorragenden Bedingungen für Schlangenforscher und -fans. Ganze 42 Arten gibt es in dem kleinen Nahoststaat – viele von ihnen können auf engstem Raum in der Negev-Wüste gefunden und bewundert werden. Wir haben uns mit zwei Schlangenforschern auf den Weg gemacht… Von Katharina Höftmann Aviad Bar war… […]

Jerusalem erwartet drei Jahre Dauerstau

Die Einfahrt in Israels Hauptstadt erlebt man seit Jahrzehnten meist im Stop-and-go – die Lage könnte sich jetzt aber noch deutlich verschlimmern, denn seit dieser Woche ist eine der Hauptverkehrsstrassen am Stadteingang für die nächsten drei Jahre gesperrt. Am Shazar Boulevard, der parallel zum Busbahnhof entlangführt, soll ein riesiges Gewerbezentrum und ein Tunnel gebaut werden.… […]

Kleiner Negev-Krater steht jetzt unter Naturschutz

Während der Ramon-Krater und der „Grosse Krater“ in Israels Negev-Wüste bereits seit langer Zeit unter Naturschutz stehen, war das beim sogenannten „kleinen Negev-Krater“ bisher nicht so – auch, weil sich ein Teil des Kraters auf dem Gelände des israelischen Nuklearforschungszentrum befindet. Nach langen Verhandlungen und Besuchen des Kraters gemeinsam mit Vertretern des Wissenschaftszentrums für Nuklearforschung,… […]

Zu viel Plastik-Müll an Tel Aviver Stränden

Nach einem Bericht des World Wildlife Fund gehört die Küste vor Tel Aviv zu den drei am höchsten durch Plastik verschmutzten Küsten des Mittelmeers. Nur an den Strände der türkischen Region Kilikien und dem der spanischen Metropole Barcelona wird noch mehr Plastik angespült. Rund 21 Kilogramm Plastik sammeln sich in Tel Aviv täglich pro einem… […]

Caesarea öffnet neues Besucherzentrum

Archäologisch bedeutsame Ruinen zu rekonstruieren, um sie für moderne Zwecke zu nutzen ist umstritten, liegt aber weltweit im Trend. So wurde nun auch im archäologischen Nationalpark in Caesarea ein neues Besucherzentrum eingeweiht, das in den Gewölben eines ehemaligen Herodes-Tempels entstanden ist. Bei dem Projekt, das in etwa 22 Millionen US-Dollar gekostet hat, wurde das Gewölbe… […]

Tel Avivs Sde Dov Flughafen schliesst

Der kleine Flughafen im Norden Tel Avivs, Sde Dov, wird im November diesen Jahres seinen Betrieb einstellen, der militärisch genutzte Bereich schliesst bereits im Juli. Das direkt am Meer gelegene Land, auf dem sich der Flughafen, benannt nach Dov Hoz, einem jüdischen Flugpionier, befindet, soll in ein Wohn- und Gewerbegebiet umgewandelt werden. 1938 als Flughafen… […]

Waldbrände zerstören mehr als 50 Häuser

Mehr als 1000 verschiedene Brände haben während der heftigen Hitzewelle am letzten Wochenende in Israel gewütet. In der Gegend zwischen Jerusalem und Modi’in wurden zum Teil ganze Ortschaften und insgesamt mehr als 50 Häuser zerstört. Experten der Feuerwehr vermuten, dass viele der Feuer auf Brandstiftung zurückzuführen sind – neben den Feuerballons aus Gaza gibt es… […]

Kolumne: Wenn man einmal da ist, wird’s super

Am Wochenende an der Grenze zwischen Jordanien und Israel beobachtete ich mal wieder israelische Sicherheitskräfte, wie sie die Rucksäcke von zwei jungen Deutschen komplett auseinander nahmen. Während wir, mit Kindern und Wagen und Koffer und Kühltasche (Essen immer dabei! Wir sind ja Israelis) relativ schnell durch die Sicherheitskontrolle schlüpften, stapelten sich auf dem Band neben… […]

Tel Aviv ist bereit für Eurovision

Das Eurovisions-Dorf zieht sich über mehrere hundert Meter am Meer entlang. Jeden Abend finden hier unter dem Motto „Traue dich, zu träumen“ andere Veranstaltungen, Konzerte, Tanzshows, DJ-Auftritte statt, die die Massen schon vor der grossen Show am Samstag begeistern sollen. 20.000 Polizisten stehen bereit, um Gäste, Performer und Crews zu schützen. Das Raketenabwehrsystem Iron Dome… […]

Israel verbietet Fischfang

Das israelische Landwirtschaftsministerium hat bis Ende Mai den Fischfang im Mittelmeer verboten. Das Verbot umfasst sämtlichen Fischfang bis auf das Angeln von Land aus und das Platzieren von Netzen auf dem Meeresgrund. Das Fischen mit Schleppnetzen ist sogar bis Anfang August verboten worden. Mithilfe der Massnahmen soll sich der Fischbestand vor der Küste Israels erholen.… […]

Nahverkehr setzt auf eine Karte für alle

Schon vor ein paar Monaten hat der israelische Nahverkehr auf die sogenannte „Rav-Kav“-Karte umgestellt. Vor allem in Bussen kann man mittlerweile nur noch mit dieser Karte bezahlen, viele Busfahrer verkaufen gar keine Tickets mehr direkt. Touristen, die darüber oft nicht informiert waren, durften oft kostenlos fahren. Diese Großzügigkeit wird sich jetzt aber sicher zurückgehen, denn… […]

Längste Salzhöhle der Welt liegt in Israel

Ausgerechnet vom Iran stibitze Israel den Titel für die weltweit längste Salzhöhle: Die Malcham Höhle südlich vom Toten Meer konnte nun erstmals vollständig vermessen werden und kommt auf eine Länge von 11 Kilometern. Die Höhle wurde in den 80er Jahren von Professor Amos Frumkin, Direktor des Höhlenforschungszentrums an der Hebräischen Universität in Jerusalem, entdeckt. Damals… […]

Proteste gegen Klimawandel in Tel Aviv

„Wir leben in einer seltsamen Welt… Wo die versammelte Wissenschaft uns lehrt, dass wir nur noch 11 Jahre vom Auslösen einer unumkehrbaren Kettenreaktion entfernt sind, die sich menschlicher Kontrolle entzieht und die wohl das Ende unserer Zivilisation bedeuten dürfte… Eine Welt, in der ein Fussballspiel oder eine Filmgala mehr Medien-Aufmerksamkeit erhalten als die grösste Krise… […]

Millionen Schmetterlinge durchfliegen Israel

Soviele Schmetterlinge wie in diesem Jahr sind selten durch Israel geflogen: Millionen von Distelfaltern konnten im ganzen Land beobachtet werden. Vor allem im Zentrum und an der Küste, aber auch im südlichen Israel in der Arava. Die Schmetterlinge kamen aus Richtung der arabischen Halbinsel und sind auf dem Weg nach Europa. Der Schmetterlingsforscher Noam Kirshenbaum… […]

Seescheide gibt Informationen über Plastik im Meer

Seescheiden können als innere Mikrofiltrierer die Produktivität des freien Wasserkörpers ausschöpfen und gehören zu den erfolgreichsten Tierarten. Im Roten Meer haben israelische Meeresbiologen jetzt eine Seescheidenart gefunden, die wichtige Informationen über den Plastikgehalt in den Meeren liefern kann. „Seescheiden sitzen ihr ganzes Leben lang an einem Ort und filtern das Wasser wie eine Pumpe“, erklärt… […]

Wasserspiegel des See Genezareth auf Rekordhöhe

Es ist nur ein kleiner Rekord, aber Experten gehen davon aus, dass der Wasserspiegel des See Genezareth nach einem vergleichsweise kühlen und regnerischen Winter erstmals seit zwei Jahren über die rote Linie ansteigen wird. Mitarbeiter der Wasserbehörde massen in dieser Woche bereits eine Höhe von 189,5 Meter – damit fehlen nur noch 23,5 Zentimeter, um… […]

Rekordschnee auf dem Golan: Israelis packen Skier aus

Nicht einmal der Raketenalarm (ausgelöst durch syrische Geschosse), konnte rund 7.000 Besucher vom Ski-Fahren auf dem mit einer Menge Neuschnee bedeckten Hermon-Berg abhalten. Zwei Tage nach dem Alarm kamen sogar 10.000 Menschen, um mit Snowboards oder Ski durch das einzige Winterresort Israels zu düsen. Der heftige Schneefall in diesem ungewöhnlich kalten Winter, mehr als dreimal… […]

Eilat eröffnet neuen modernen Flughafen

Eilat hat jetzt einen neuen Flughafen der Superlative: Das Gelände erstreckt sich über 5.500 Dunam (entspricht 5.5 km²), 50.000 m² davon sind Terminals, die Start-und Landebahn ist mit 3,6 km lang genug für Jumbojets. Das Gebäude ist grösstenteils verglast und bietet einen spektakulären Blick auf die Wüstenlandschaft und dank eines extra hohen Zaunes sind Flugzeuge… […]

Israel und Jordanien planen Kanal zwischen Rotem und Totem Meer

Israel und Jordanien werden beide etwa 40 Millionen US-Dollar pro Jahr für die nächsten 25 Jahre investieren, um einen Kanal zwischen dem Hafen von Aqaba (Rotes Meer) zur süd-östlichen Küste des Toten Meeres zu bauen. Am Ende des Kanals soll eine Entsalzungsanlage errichtet werden. Die gesamte Anlage und der Kanal wird sich innerhalb Jordaniens befinden.… […]

Taufstelle Jesu‘ von Minen bereinigt

Es ist die drittwichtigste heilige Stätte für Christen: Qasr al-Yahud, die Taufstelle Jesu‘, die westlich des Jordan-Flusses und genau an der Grenze zwischen Israel und Jordanien liegt. 50 Jahre nach dem letzten Krieg zwischen Israel und Jordanien hat das israelische Verteidigungsministerium nun bekannt gegeben, dass alle restlichen Minen, die sich noch auf dem Gelände um… […]


Hintergrund: Der wöchentliche Info-Service der Gesellschaft Israel-Schweiz (GIS) informiert Sie über spannende Aspekte, die sonst in der Berichterstattung über Israel kaum wahrgenommen werden. Der Monats-Report berichtet ausführlich zu wechselnden Themen aus Kunst, Kultur, Wissenschaft, Forschung, Gesundheit, Medizin, Wirtschaft, Finanzen, Energie, Umwelt, Gesellschaft und Vermischtes. Die GIS bietet ausserdem Journalisten gerne weiterführende Informationen und Hilfe bei der Recherche. Impressum Israel Zwischenzeilen