Archiv: Die Schweiz in Israel

Bundesrat Ignazio Cassis besucht Israel mit großen Hoffnungen

Gestern Jerusalem und Ramallah, heute Tel Aviv und später die Vereinigten Arabischen Emirate – der Reiseplan vom Schweizer Bundesrat Ignazio Cassis verrät einiges darüber, was sich in den letzten Monaten in der Nahostregion verändert hat. Und so steht Cassis‘ Besuch dann auch ganz im Zeichen von Dialog und Hoffnungen darauf, dass die Normalisierung der Beziehungen… […]

Amazon auf der Suche nach Talenten in Israel

Es sind gute Nachrichten, in Zeiten, in denen die Arbeitslosenzahl in Israel durch Corona-Krise und Lockdowns immer weiter ansteigen: Das Unternehmen Amazon will 150 neue Mitarbeiter in Israel einstellen, womit die Zahl der Angestellten im Land auf 1.300 steigt. Dabei geht es vor allem um Positionen für das Forschungszentrum und die Büros in Tel Aviv,… […]

Premiere in Jerusalem: Das Leben der Grossmütter

Neun Grossmütter sitzen auf der Bühne in Jerusalem, schnippeln Salat, rühren Tahini an und plaudern dabei. Erzählen Geschichten aus ihrer Kindheit, aus ihrem Leben. Von Kriegen und Geburten, von Ehemännern, die man erst bei der Hochzeit traf. Dazwischen massieren sie einander, tanzen und singen. Sind mal ausgelassen, mal nachdenklich, mal fröhlich, mal traurig. Sie sprechen… […]

Einreisebeschränkungen im Zusammenhang mit Coronavirus COVID-19

Bekanntgabe der Schweizer Botschaft zu den Einreisebeschränkungen im Zusammenhang mit Coronavirus Basierend auf den neuen Richtlinien des israelischen Gesundheitsministeriums möchten wir Sie über folgende Entwicklungen informieren: Um eine Ausbreitung des Virus zu verhindern, haben die israelischen Behörden Einreisebeschränkungen für Reisende aus betroffenen Ländern, einschliesslich der Schweiz, eingeführt. Nicht-israelische Staatsangehörige und Reisende ohne Wohnsitz in Israel,… […]

Schweizer Jungparlamentarier in Israel

12 Jungfreisinnige aus dem Tessin, der West- und Deutschschweiz haben in der vergangenen Woche Israel besucht. Für die meisten ist es das erste Israel-Erlebnis. Ziel dieser Ein-Wöchigen-Studienreise ist es, sich ein eigenes Bild über Israel zu machen, das Land in seiner kulturellen und wirtschaftlichen Vielfalt kennenzulernen und mehr Informationen zur konfliktpolitischen Realität zu gewinnen. Stationen… […]

Gesellschaft Israel-Schweiz feiert 10-Jähriges Bestehen

„Die GSI (Gesellschaft Schweiz-Israel, Anm. d. Red.) hatte seit Jahren keine Partnergesellschaft mehr auf israelischer Seite. Kein organisiertes Netzwerk in Israel, das uns zum Beispiel bei der Durchführung von Studien- und Parlamentariereisen unterstützte, das uns bei der Information über das normale Leben und Arbeiten in Israel zur Seite stand. Etwas, was uns gerade in nahostpolitisch… […]

Veranstaltungstipp: The Swiss Night

Source: New feed

August-Feier für über 200 Schweizer in Israel

Zwischen einer 1. August-Feier irgendwo in einem Schweizer Bergdorf und jener in Israel gab es dieses Jahr wirklich keinen grossen Unterschied: Die Baumlandschaft im Kibbutz Tzuba mit der einzigartigen Aussicht auf die Berge Jerusalems glich jener irgendwo im Engadin. Die speziell aus der Schweiz eingeflogene Ländlerkapelle „Silberhorn“ warf weitere Zweifel auf, ob man jetzt in… […]

Die letzten Überlebenden

„Dann haben sie mich tätowiert: 71978. Ich habe so viel geweint. Nicht wegen der Schmerzen, nein, wegen der Nummer. Ich hatte meinen Namen verloren und war nur noch eine Nummer. Meine Mutter sagte mir, „Weine nicht, es ist nichts passiert. Wenn wir nach Hause kommen, gehst du auf die Tanzschule und bekommst einen grossen Armreifen… […]

Filme für Menschen

Unter dem Titel „Mensch“ haben sich die Botschaften der deutschsprachigen Länder in Israel, Deutschland, Österreich und Schweiz, zusammengetan, um ein ganz besonderes Filmfestival aufzuziehen: In der Woche vom 16. bis 24. Dezember werden in Tel Aviv und Jerusalem Filme gezeigt, die sich mit Fragen der Menschenrechte auseinander setzen, um so das 70-Jährige Jubiläum der UN-Menschenrechtscharta… […]

Menschentypen „Die Beneidenswerten“

Animalisierung Er hat mit grosser Kunst ergattert ihr Gunst. In der Schwebe zwischen Dunst und animalisch hauchender Brunst liegt er seither flach und grunzt. Mit kleinen Gedichten wie diesen erzählt der Schriftsteller und Komponist Baruch Berliner, Mitglied unserer Gesellschaft Israel-Schweiz, in den ersten beiden seiner insgesamt acht geplanten Büchern „Menschentypen die Beneidenswerten“ und „Humor á… […]

Eilat liegt jetzt näher an Zürich und Frankfurt

Es ist soweit: Eilat, Israels Urlauberparadies am Roten Meer, ist jetzt noch einfacher zu erreichen. Während man bisher von vielen europäischen Städten nur mit Zwischenlandung in Tel Aviv (oft sogar mit innerstädtischen Flughafen-Wechsel) oder via Auto in einer recht kurvenreichen und etwa vierstündigen Fahrt nach Eilat gelangte, sind nun mehrere neue Strecken verfügbar. Die Lufthansa… […]

Schweizer Nationalfeiertag

Die Gesellschaft Israel-Schweiz und die Redaktion der Israel Zwischenzeilen wünschen aus Anlass des Schweizer Nationalfeiertages allen GIS Mitgliedern, Donatoren, GIS-Freunden und ZZ-Lesern ein schönes 1. August-Fest. Source: New feed

Credit Suisse investiert Millionen in israelische Unternehmen

Die Schweizer Investmentbank Credit Suisse AG und der israelische Venture Capital Fond aMoon gaben jetzt bekannt, dass sie eine strategische Partnerschaft eingegangen sind – die Credit Suisse wird 250 Millionen US-Dollar in einen Fonds für Unternehmen aus dem Bereich Gesundheitstechnologien und Life Science investieren. Mit dieser Kooperation haben Kunden der Schweizer Investmentbank die Möglichkeit, exklusiv… […]

Willkommen in der sozialen High-Tech-Revolution

Soziale Start-ups haben oft den Ruf, nicht profitabel zu sein. Dass das nicht stimmt, zeigt die israelische Organisation TechForGood, die nicht nur Start-ups unterstützt, sondern vor allem diesen Irrglauben ein für alle Mal beseitigen will. Gemeinsam mit der Schweizer Botschaft in Israel wurde eine Partnerschaft für maximale Synergien etabliert… Was wäre, wenn man jährlich sechs… […]

„In Israel ist man mutiger“

Botschafter Jean-Daniel Ruch arbeitet seit einem halben Jahr in der Botschaft in Tel Aviv. Im Interview verrät er, wie er die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Israel und der Schweiz einschätzt und was wir Schweizer von den Israelis lernen können. Zwischenzeilen: Seit September 2016 sind Sie der aktuelle Schweizer Botschafter in Israel. Welche Aufgaben hat Ihnen Ihr… […]

Autismus-Zentrum in Israel: Die frühe Diagnose ist entscheidend

Das Mifne-Zentrum in Israel hat sich auf Diagnose und Behandlung von Autismus bei Kleinkindern spezialisiert. Gründerin Dr. Hanna Alonim widerlegte mit ihrer Forschungsarbeit viele Mythen der Erkrankung und entwickelte einen völlig neuen Therapieansatz… Von Zo Flamenbaum „Es muss einen anderen Weg geben“, war Dr. Hanna Alonims erster Gedanke als sie sah, wie sechsjährige Kinder, vollgepumpt… […]

Crowdfunding-Kampagne: Frauenpower für Deutsch-Israelische Beziehungen

Mit Projekten wie der Tel Aviver Nachmittagsschule „Taka-Tuka-Land“ für Kinder im Alter von 1 bis 6 Jahre und dem Diskussionsforum „Cafe Hamburg“ hat die German-Israeli Women Association (GIWA) bereits jetzt einen wichtigen Teil dazu beigetragen, dass Deutsche sich in Israel noch ein wenig mehr „zu Hause“ fühlen können. Gleichzeitig bietet sie Israelis die Möglichkeit, einen… […]

Ausstellung zeigt Israels Wüste und Schweizer Berge

Auf den ersten Blick scheint es keine Verbindung zwischen diesen beiden Landschaften zu geben: Die Judäische Wüste in Israel und die schneebedeckten Berge in der Schweiz. Für die renommierte Fotografin Naomi Leshem ist es aber genau der Gegensatz, der sie gereizt hat. Ihre beeindruckenden Fotografien aus der Serie „Frozen Sands“ sind jetzt in der Trumpeldor… […]

Aufräumarbeiten nach den verheerenden Bränden

Nach den verheerenden Waldbränden, die in der vergangenen Woche in Israels Norden und die Gegend um Jerusalem herum wüteten, sind nun die Aufräumarbeiten angelaufen. Das Finanzministerium hat jeder Person, die nicht mehr in ihr Haus zurückkehren kann, eine Soforthilfe in Höhe von 2.500 NIS (ca. 613 Euro, 660 CHF) zugesagt. Weitere grosszügige Hilfen, die sonst… […]


Hintergrund: Der wöchentliche Info-Service der Gesellschaft Israel-Schweiz (GIS) informiert Sie über spannende Aspekte, die sonst in der Berichterstattung über Israel kaum wahrgenommen werden. Der Monats-Report berichtet ausführlich zu wechselnden Themen aus Kunst, Kultur, Wissenschaft, Forschung, Gesundheit, Medizin, Wirtschaft, Finanzen, Energie, Umwelt, Gesellschaft und Vermischtes. Die GIS bietet ausserdem Journalisten gerne weiterführende Informationen und Hilfe bei der Recherche. Impressum Israel Zwischenzeilen