Zum Thema: Wirtschaft & Innovation

Israelische Post wird teil-privatisiert

Die israelische Post hat nicht gerade den besten Ruf: Während es durchaus einige sehr engagierte Mitarbeiter gibt, vor allem diejenigen, die die sogenannten „Einschreiben“ an der Wohnungstür übergeben, sind die meisten Mitarbeiter in den Postfilialen eher für ihre Gemütlichkeit und durchaus mangelnde Hilfsbereitschaft bekannt. Das grösste Problem ist dabei nicht, dass Pakete aus Prinzip nicht… […]

High-Tech Bienenstöcke sollen Bienensterben stoppen

„Mein Gründungspartner ist ein erfahrener Imker und er hat mir erklärt, wie inakzeptabel es ist, dass die Bienenstöcke zusammenbrechen und tausende Bienen sterben und es gibt keine technische Lösung für das Problem“, erläutert Saar Safra, Mitgründer des israelischen Start-ups „Beewise“. Beewise hat deswegen eine Art Roboter-Bienenstock entwickelt, in dem mehr als 40 Kolonien gleichzeitig leben… […]

Verkauf von Verbrauchsgütern steigt deutlich an

Zumindest eine Branche scheint von der Corona-Krise und den damit verbundenen Lockdowns und Schliessungen zu profitieren: Der Verkauf von Verbrauchsgütern lief im letzten halben Jahr so gut wie schon lange nicht mehr. In der ersten Jahreshälfte 2020 beliefen sie sich auf 25 Milliarden Schekel, ein Anstieg von 9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Pandemie… […]

Erstes Unternehmen in Israel geht komplett in Home-Office

Das amerikanische Unternehmen LifePerson Inc. hat beschlossen, alle Büroräume zu kündigen und seine Mitarbeiter ins Home-Office zu schicken, bis eine Impfung gegen COVID-19 gefunden ist. Das trifft auch auf die israelische Niederlassung mit ihren 350 Mitarbeitenden zu. Die Entscheidung kam, nachdem die Firma in einer Umfrage festgestellt hatte, dass 70 Prozent ihrer Mitarbeiter angesichts der… […]

Elektroroller werden mit Navi ausgestattet

Das Unternehmen „Bird“, das Elektroroller über seine App verleiht, hat sich jetzt mit dem israelischen Start-up „Trailze“ zusammengetan, um ein Navigationssystem in die Roller zu integrieren. Bisher funktionieren Navigations-Apps wie „Google Maps“ in Israel nur für Fahrzeuge, Öffentliche Verkehrsmittel oder Fussgänger, „Bird Maps“ hingegen soll den Rollerfahrer über visuelle und Audio-Hinweise sicher an sein Ziel… […]

Israelische Pioniere vom WEF Weltwirtschaftsforum ausgewählt

Sechs israelische Unternehmen wurden vom WEF, dem Weltwirtschaftsforum auf die Liste der „Technologie-Pioniere 2020“ aufgenommen. Damit gehören diese Firmen zu insgesamt 100 Unternehmen, die sich, laut der Schweizer Stiftung, auf zukunftsrelevante Themen und technologische Weiterentwicklungen konzentrieren. Sie sind vor allem auf Gebieten wie künstliche Intelligenz, Carbon-Bindung oder die Errichtung von sogenannten „smart cities“ und grünerem… […]

Saubere Energie für die Welt

Was wäre, wenn man eine Art der Energiegewinnung hätte, die nicht nur absolut klimafreundlich ist, sondern auch noch mit der Realisierung von Landwirtschaft in Wüsten kombiniert werden könnte? Ralph Steigrad wirbt genau dafür und versucht Schweizer und Israelis für ein Pilotprojekt an einen Tisch zu bekommen… Von Katharina Höftmann Ciobotaru Wie so oft im Leben… […]

Schlüsselrolle für Israel in gigantischem Google-Projekt

Israel spielt einen entscheidenen Part in der Expansion von Googles Glasfaserkabel „Blue-Raman“, das eine Internetverbindung von Indien bis Italien mit aussergewöhnlich schnellem Breitband gewährleisten soll. Das Seekabel Blue-Raman führt von Mumbai unter dem Indischen Ozean, quer durch Saudi Arabien bis zum jordanischen Hafen von Aqaba. Die zweite Hälfte soll im italienischen Genua beginnen, unter dem… […]

Fluggesellschaft El Al weiterhin in tiefer Krise

Die israelische Fluggesellschaft steckt weiterhin in einer tiefen finanziellen Krise. Nun gab das Unternehmen bekannt, dass es 60 Piloten und 100 Flugbegleiter noch vor Abschluss ihrer Ausbildung wieder entlassen muss. Eine weitere Entlassungswelle von bis zu 1000 Mitarbeitern wird derzeit noch mit dem Betriebsrat diskutiert. El Al hatte schon in der Vergangenheit den steigenden Konkurrenzdruck… […]

High-Tech-Branche steuert auf Fachkräfte-Mangel zu

Israels erfolgreichste Branche, der High-Tech-Sektor, steuert laut einer neuen Studie auf einen ernst zu nehmenden Fachkräftemangel zu. Ende 2019 waren rund 321.000 Israelis im High-Tech-Bereich beschäftigt, insgesamt konnten aber rund 18.500 Stellen nicht besetzt werden. Fast die Hälfte aller unbesetzten Stellen waren im Bereich Software und Produktinfrastruktur zu finden. „Die gute Nachricht ist, dass die… […]

Israelische App expandiert in 100 Länder

Die beliebte israelische App „Moovit“, mit deren Hilfe man die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln planen kann, expandiert weiter: in rund 100 Ländern können Menschen den Service bereits nutzen. Die App, die 2011 auf den Mark kam, plant Wege in urbanen Gegenden und nutzt dabei alle Transportmöglichkeiten. Nach Angaben des Unternehmens nutzen gegenwärtig 720 Millionen Menschen… […]

Israel-Preis für Agrarforscher

Der Israel-Preis in der Kategorie Agrarforschung geht in diesem Jahr an den Professor Dani Zamir für seine Arbeit im Bereich der Gentechnik. Zamir, mittlerweile im Ruhestand, hat an der Hebräischen Universität jahrelang an der Verbesserung und Entwicklung von innovativen Methoden zur Gentechnik gearbeitet. Er hat unter anderem eine Tomatensorte entwickelt, die resistent gegen Trockenheit, Salz… […]

Universitäten brauchen mehr AI-Studiengänge

Obwohl Israel ein absolutes Powerhouse für Entwicklungen im Bereich künstlicher bzw. artifizieller Intelligenz (AI) ist, fehlt es im Land an Ausbildungsmöglichkeiten in diesem Fach. Zwar gibt es bereits Dutzende Kurse und Studienrichtungen, die sich mit dem Teilgebiet der Informatik beschäftigen, aber die Nachfrage ist trotzdem deutlich höher als das Angebot: „Es gibt eine riesige Nachfrage… […]

Israel zeigt Innovationen im Gesundheitsbereich

Mehr als tausend Teilnehmer haben sich in der vergangenen Woche für die Digital Health Now Konferenz in Israel versammelt: 60 Gesundheitsorganisationen und 350 Unternehmen sowie Start-ups aus Israel und der ganzen Welt tauschten sich über die neuesten Innovationen im Bereich Telemedizin, digitale Gesundheit und Wellness im Zusammenhang mit Technologien aus. Zu den Teilnehmern gehörten u.a.… […]

Tel Aviver Busse fahren jetzt am Schabbat

Während der Öffentliche Nahverkehr in der Hafenstadt Haifa schon seit Jahren auch am jüdischen Ruhetag, dem Schabbat, läuft, war das in Tel Aviv bisher zur Überraschung vieler nicht erlaubt: Am vergangenen Samstag änderte sich dies nun endlich. Zum ersten Mal fuhr der Nahverkehr in Tel Aviv auch am Schabbat. So erfolgreich, dass viele der am… […]

Tel Aviv: Viele Staus und mittelgute Lösungen

Auf der Liste der am schlimmsten von Staus geplagten Städten weltweit, liegt Tel Aviv auf Platz vier. Laut einer Studie der Navigationsapp Waze, braucht man in Tel Aviv im Durchschnitt 2,38 Minuten, um einen Kilometer zu fahren. Kein Wunder, dass die Anwohner in der Stadt, in welcher der öffentliche Nahverkehr nur aus Bussen und Sammeltaxen… […]

Butter weiter knapp in Israel

Schon seit Monaten gibt es in Israels Supermärkten kaum Butter zu kaufen: Nachdem die Regierung einen neuen Preis für elementare Milchprodukte festgelegt hat, ist die Herstellung von Butter für israelische Hersteller unrentabel geworden. Hohe Zölle und Einfuhrkontingente für Butter aus dem Ausland kurbeln die Knappheit weiter an. So kosten aus Europa importierte Marken bis zu… […]

Gläserne Decke für sozialen Aufstieg

Israelis, die in Einkommensschwache oder bildungsferne Familien hineingeboren werden, haben schlechtere Chancen auf einen sozialen Aufstieg, dies zeigt eine aktuelle Studie des zentralen Büros für Statistik. Demnach haben 70 Prozent der 30-Jährigen mit einem akademischen Abschluss mindestens ein Elternteil, das ebenfalls studiert hat. Nur 15 Prozent konnten ein Studium abschliessen, ohne dass die eigenen Eltern… […]

Neue App bekämpft Verschwendung von Nahrungsmitteln

Etwa 400 Menschen haben die App in den ersten zehn Tagen nach ihrem Launch bereits heruntergeladen. 16 Unternehmen, Restaurants, Cafés, Supermärkte und Hotels machen auch schon mit bei „SpareEat“: Die App will Unternehmen, die Nahrungsmittel loswerden wollen mit Menschen verbinden, die die Nahrungsmittel zu einem vergünstigten Preis erwerben. Die Einrichtungen zeigen an, welche Gerichte für… […]

Israelische Start-ups suchen Wege zur Energiegewinnung

Weil es in Israel immer wärmer wird und daher Klimaanlagen im Land immer wichtiger werden, suchen fünf israelische Start-ups nach Wegen zur Energiegewinnung die grüner, nachhaltiger und langfristig erschwinglicher sind. Das Unternehmen Electriq-Global Energy Solutions Ltd. beispielsweise sucht nach einem alternativen Treibstoff für die Automobilindustrie, das zu 60 Prozent aus Wasser besteht, recyclebar ist und keine… […]


Hintergrund: Der wöchentliche Info-Service der Gesellschaft Israel-Schweiz (GIS) informiert Sie über spannende Aspekte, die sonst in der Berichterstattung über Israel kaum wahrgenommen werden. Der Monats-Report berichtet ausführlich zu wechselnden Themen aus Kunst, Kultur, Wissenschaft, Forschung, Gesundheit, Medizin, Wirtschaft, Finanzen, Energie, Umwelt, Gesellschaft und Vermischtes. Die GIS bietet ausserdem Journalisten gerne weiterführende Informationen und Hilfe bei der Recherche. Impressum Israel Zwischenzeilen