Zum Thema: Jerusalem

Jerusalem: Kunst im Schatten

Schon seit einigen Jahren scheint Tel Aviv das unangefochtene Zentrum zeitgenössischer israelischer Kunst zu sein – das Jerusalemer Kunstfestival Manofim und einige andere Institutionen zeigen jedoch, dass sich Israels Hauptstadt nicht verstecken muss… Auf dem langen kahlen Krankenhaus-Flur mit den hohen Decken sitzen ein paar Patienten, die auf ihre Termine warten. Dazwischen: Kunst. Videoinstallationen, Fotografien… […]

Jerusalem in den Dreißiger Jahren

Es sind Bilder, die noch vor der Gründung des Staates Israel entstanden und die ein Jerusalem zeigen, dass es so heute nicht mehr gibt: Das Archiv der Jerusalemer Cinemathek wird jetzt digitalisiert und dabei kommen Schätze zum Vorschein, die die Altstadt in den 30er Jahren und ihren damaligen Mix aus Juden, Muslimen und Christen zeigen.… […]

Shoa-Überlebende feiert 104. Geburtstag mit 400 Nachkommen

Eine riesige Menschenmenge steht vor der Klagemauer in Jerusalem, rund 400 Menschen sind gekommen, um den 104. Geburtstag von Shoshanna Ovitz zu feiern – das Besondere: Sie ist mit allen 400 Gästen irgendwie verwandt. Ovitz, die Auschwitz überlebt hat und in Haifa lebt, hat selbst vier Kinder. Das Bild von ihr, ihren Kindern, Enkelkindern und… […]

Ausstellung: Jerusalemer Fenster

Unter dem Titel „Fenster Geschichten“ wird jetzt in Jerusalems GanHaSus eine Ausstellung von 550 verschiedenen Fenstern gezeigt, die überall in der Stadt gerettet werden konnten. Die Fenster stammen aus verschiedenen Epochen und zeigen verschiedene Kunststile und Formen. Der „Künstler, Aktivist, Fotograf, Don Quixote, Prophet und, mehr als alles andere, Liebhaber Jerusalems und seiner Menschen, Yoram… […]

Jerusalem erwartet drei Jahre Dauerstau

Die Einfahrt in Israels Hauptstadt erlebt man seit Jahrzehnten meist im Stop-and-go – die Lage könnte sich jetzt aber noch deutlich verschlimmern, denn seit dieser Woche ist eine der Hauptverkehrsstrassen am Stadteingang für die nächsten drei Jahre gesperrt. Am Shazar Boulevard, der parallel zum Busbahnhof entlangführt, soll ein riesiges Gewerbezentrum und ein Tunnel gebaut werden.… […]

Jerusalem lädt zu internationalem Festival für Schriftsteller

Fünf Tage lang treffen sich in Israels Hauptstadt Autoren, Schriftsteller, Agenten und Verleger aus Israel und der ganzen Welt. Das Festival, das vom 12. bis 16. Mai läuft, wird durch die Verleihung des Jerusalem Preises eröffnet, gefolgt von einem Tribut für den kürzlich verstorbenen israelischen Schriftsteller Amos Oz. Im Jerusalemer Viertel Mishkenot Sha’ananim, vis-a-vis mit… […]

40.000 Menschen rennen in Jerusalem

So viele Teilnehmer hatte der Marathon in Jerusalem noch nie: Mehr als 40.000 Läufer, darunter 4.600 Athleten aus 80 verschiedenen Ländern waren beim neunten Marathon in Israels Hauptstadt dabei. Gewonnen haben übrigens zwei Kenianer, Ronald Kimeli, 33, siegte bei den Herren mit einer Laufzeit von 2:18:47, bei den Damen gewann Kimaiyo Nancy Chepngetich, 35, sie… […]

Kampf gegen Impfgegner

Kürzlich hat die Weltgesundheitsorganisation WHO Impfgegner zur globalen Bedrohung erklärt. In Israel bekämpft man die Unbelehrbaren schon eine ganze Weile. Vor allem nach dem Ausbruch der Masern, allein 2018 erkrankten mehr als 1.000 Kinder und Erwachsene – ein Baby starb sogar – will die Regierung ein neues Gesetz auf den Weg bringen: Eltern, die ihre… […]

Neues Museum in Jerusalem über Christentum

In Jerusalem, der „Stadt der drei Weltreligionen“ kann man nun über eine der Religionen noch mehr erfahren: Ein neues Museum in der Altstadt widmet sich den Anfängen des Christentums: „Wir wollen, dass die Menschen verstehen, wie eng das Leben Jesus‘ mit diesem Land verbunden ist“, erklärt der Direktor des Museums Pater Eugenio Alliata die Idee,… […]

Antiker Stein mit kompletter Jerusalem-Inschrift gefunden

Es ist das erste Mal, dass ein solches Artefakt gefunden wurde: Ein etwa 2.000 Jahre alter Stein, der bei Ausgrabungen im Vorfeld von Bauarbeiten gefunden wurde, trägt die Inschrift „Jerusalem“ – komplett ausgeschrieben in hebräischen Buchstaben und in der heutigen Schreibweise. Der Stein aus der Zeit des Zweiten Tempels wird nun im Israel Museum im… […]

Ausstellung in Jerusalem: Historische Helden aus Papier

Das Jerusalemer Geschichtsmuseum „Tower of David“ zeigt eine besondere Ausstellung mit historischen Berühmtheiten wie König David, Herodes und die Königin von Sheeba in einer Art, wie man sie noch nie gesehen hat: als lebensgrosse Figuren aus Papier. Der armenisch-holländische Künstler Karen Sargsyan schafft Statuen ohne Vorab-Skizzen aus vielen Papierschnipseln, die erstaunlich lebendig aussehen. Für die… […]

Jerusalemer Lichter-Festival erleuchtet die Stadt

Bereits zum zehnten Mal begeistert das Jerusalemer Licht-Festival mit mehr als 35 spektakulären Lichtinstallationen in der ganzen Stadt. Vor allem in der Altstadt, an der Klagemauer, dem Jaffa-Tor und anderen Sehenswürdigkeiten leuchten die hellen Farben für die Tage des Festivals durch den Nachthimmel. Neben Lichtprojektionen gibt es jeden Abend von 20 bis 23 Uhr auf… […]

Seilbahn für Jerusalems Altstadt

Pünktlich zu den Feierlichkeiten zum Jerusalem Tag hat das israelische Kabinett einen Plan in Millionenhöhe genehmigt, der vorsieht, die Altstadt von Jerusalem mit einer Seilbahn zu verbinden. 200 Millionen Schekel (ca. 47 Millionen Euro, 56 Millionen CHF). Die 1,4 Kilometer lange Route würde von der Deutschen Kolonie über den Zionsberg und die Davidstadt bis zum… […]

Neuer Tel Aviv-Jerusalem Schnellzug fährt erste Testrunde

Der neue Schnellzug, der Tel Aviv mit Jerusalem in nur 30 Minuten Fahrtzeit verbinden soll, sollte ursprünglich schon 2017 regelmässig fahren. Es wurde Mitte Januar 2018, aber jetzt hat der Schnellzug endlich seine erste offizielle Testrunde gedreht. Dabei waren Transportminister Israel Katz und eine ganze Menge Presseleute. Die erste offizielle Fahrt auf der langersehnten Verbindung… […]

Positive Tourismus-Bilanz für August 2017

Der Sommer in Israel geht zu Ende und die Tourismusbranche darf sich rückblickend über eine erfolgreiche Saison freuen. Neueste Zahlen zeigen, dass im August 2017 im Vergleich zum Vorjahr acht Prozent mehr Touristen Hotels gebucht haben. 2,6 Millionen Hotelübernachtungen wurden verzeichnet. Davon waren 28 Prozent der Besucher Touristen aus dem Ausland, den grossen Rest machten… […]

«Giro d’Italia» zum ersten Mal in Israel

Nächstes Jahr fällt der Startschuss des «Giro d’Italia» zum ersten Mal in Israel. Das zweitwichtigste Etappenrennen im Strassensport umfasst somit zum ersten Mal Routen, die sich ausserhalb von Europa befinden. Die Rennfahrer werden im Mai 2018 beim Jaffa-Gate in Jerusalem starten, wo sie mit einer Umfahrung der alten Stadtmauern beginnen. Das nächste Etappenziel ist dann… […]

Historische Strecke von Tel Aviv nach Buenos Aires

Es sind nun 57 Jahre vergangen, seitdem der Nazi Adolf Eichmann für seinen Prozess vom israelischen Geheimdienst von Buenos Aires nach Tel Aviv geholt wurde. Um unbekannt zu bleiben, flog er damals in einer ELAL-Uniform, als wäre er Teil der Crew. Schliesslich landete er am 22. Mai in Israel, wo er bis heute der einzige… […]

Der heisseste Juli des Jahrhunderts

Die Hitze während des vergangenen Monats war in Israel zu spüren. Schwitzen während des Julis ist zwar nichts Aussergewöhnliches, doch dieser Juli hatte es besonders in sich: Meteorologen massen den heissesten Juli während 100 Jahren. In Jerusalem beispielsweise lag die durchschnittliche Tagestemperatur bei 32,9 Grad. Im Vergleich zu früher lagen die Tagestemperaturen diesen Juli im… […]

Die Klagemauer entzetteln

Unter der Aufsicht von Rabbiner Shmuel Rabinowitz, dem Hauptrabbiner der Klagemauer in Jerusalem, wurden dieser am Donnerstag die Wunschzettel entnommen. Es ist Brauch, bei einem Besuch an der Klagemauer, ein Zettel mit persönlichen Gebeten, Wünschen oder Nachrichten in die Ritzen der Wand zu stecken. Weil auch die Klagemauer nur bedingt Platz hat und nicht endlos… […]

„Hackathon“ gegen Antisemitismus im Netz

Sechzig Israelis haben sich letzte Woche in Jerusalem getroffen, um bei einem Wettbewerb für Computerprogrammierung – dem sogenannten „Hackathon – Technologien für die Bekämpfung von Antisemitismus im Netz zu finden. Die Aktion wurde von der IsraeliHub Association organisiert. Im Zentrum standen antisemitische Einträge in den Sozialen Netzwerken, wie Facebook, Twitter oder Youtube. Der Gewinner des… […]