Zum Thema: Medizin & Wissenschaft

Vitamin-D hilft bei der Bekämpfung von COVID-19

Ein Forscherteam der israelischen Bar Ilan Universität hat gemeinsam mit Forschern des Leumit Gesundheitsdienstes festgestellt, dass gute Vitamin D-Werte (das sogenannte „Sonnenschein-Vitamin“), Menschen dabei helfen, den Coronavirus besser und schneller zu bekämpfen sowie die Chancen auf einen Krankenhausaufenthalt verringern. Die Forscher beziehen sich mit ihren Erkenntnissen auf eine Stichprobe von 782 Covid-19-positiven und 7.025 Covid-19-negativen… […]

Erste umfassende Studie zu Corona in Israel

Nachdem die Kritik an den neusten Regierungs-Entscheidungen zur Eindämmung des Corona-Virus wächst, hat das Gesundheitsministerium nun erstmals eine Studie zum Infektionsgeschehen veröffentlicht. Die Studie beleuchtet, wer sich wo infiziert hat. Da das Ministerium aber die epidemiologischen Daten nicht konstant gesammelt hat, konnten nur die Infektionen der vergangenen Woche analysiert werden, in der 7.998 Menschen mit… […]

Erstmalig veröffentlicht ein saudischer Forscher in Israel

Es ist ein historisches Ereignis: Erstmalig veröffentlicht ein saudischer Forscher in einem israelischen Wissenschaftsmagazin. Prof. Mohammad Ibrahim Alghbban schrieb für das akademische Journal „Kesher“ einen Artikel zum Thema „Ein Beitrag für ein besseres Bild vom Propheten Muhammad in den Augen der israelischen Öffentlichkeit: Muhammads Allianzen und Briefwechsel mit Juden der arabischen Halbinsel“. Alghbban ist der… […]

Corona: Fast 40.000 Infizierte und viele Proteste

Mittlerweile haben sich in Israel fast 40.000 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert, etwa die Hälfte der Fälle sind noch aktiv, 160 davon sind schwer erkrankt. Teile des Landes, wie mehrere Stadtteile Jerusalems, stehen unter Lockdown. Die Infektionsrate liegt mittlerweile bei 6 Prozent. Währenddessen hat das sogenannte Corona-Komitee die Schliessung von offenen Pools und Fitnesscentern wieder… […]

Experten warnen vor Kollaps von Krankenhäusern

Die Warnungen werden immer dringlicher: Das Experten-Panel für die Corona-Pandemie in Israel hat nun empfohlen, den Notstand auszurufen. „Wenn der Ausbruch [des Virus, Anm. d. Red.] nicht in der kommenden Woche gestoppt wird, ist das gesamte Gesundheitssystem in Gefahr“, so sei der Kollaps von Krankenhäusern unter der Last von ansteigenden Zahlen schwer kranker Patienten denkbar.… […]

Hälfte der kurierten Corona-Patienten leiden immer noch

„Was wir sehen ist extrem beunruhigend“, erklärt Prof. Gabriel Izbicki, geboren und aufgewachsen in der Schweiz, vom Jerusalemer Shaare Zedek Ärztezentrum, „Mehr als die Hälfte der ehemals erkrankten Patienten haben selbst Wochen, nachdem ihre Corona-Tests bereits negativ zurückgekommen sind, noch Symptome.“ Izbicki arbeitet an einer Studie, die Patienten, die wegen ihrer COVID19-Infektion im Krankenhaus oder… […]

Mehr israelische Strände sind jetzt behindertengerecht

Alle 13 Tel Aviver Strände sind nun behindertengerecht. Das bedeutet, dass es gepflasterte Wege bis zum Meer gibt, behindertengerechte Parkplätze, Duschen und Toiletten. Darüber hinaus stehen sogenannte Amphibienrollstühle zur Verfügung und sehbehinderte Menschen können sich über eine App orientieren. In den vergangenen Jahren wurden immer mehr israelische Strände für die Bedürfnisse von behinderten Menschen eingerichtet.… […]

Corona-Update: Einige Lockerungen und ganz viel Hoffnung

Es gibt Grund zur Hoffnung: In den letzten 24 Stunden sind in Israel lediglich 68 Neuinfektionen mit dem COVID-19-Virus dazugekommen, das letzte Mal, das die Infektionsrate innerhalb von 24 Stunden unter 100 lag, war vor über einem Monat. Ingesamt haben sich nun 15.589 Israelis mit dem Virus infiziert, 208 sind an der Erkrankung verstorben. 117… […]

Corona-Krise: Aktualisierte Regeln und mehr Schutz für Bewohner von Altenheimen

12.501 Israelis sind bisher an dem COVID-19-Virus erkrankt, 131 Menschen sind daran gestorben (Stand Donnerstag morgen). Trotzdem diskutieren Experten immer offener die Möglichkeiten, die strengen Ausgangssperren nach den Pessach-Feiertagen langsam und sukzessive aufzuheben. Evtl. könne dies jedoch nur dann passieren, wenn besonders betroffene Städte und Viertel weiterhin vom Rest des Landes isoliert werden. Neben der… […]

Corona-Krise: Kompletter Lockdown über Pessach

Aus Angst, dass Israelis über die Pessach-Feiertage zu ihren Verwandten fahren, verhängt die israelische Regierung einen kompletten Lockdown bis Ende der Woche – das bedeutet, dass Israelis nur noch aus dem Haus dürfen, wenn sie systemrelevante Arbeiten ausführen oder in den Supermarkt bzw. zur Apotheke müssen. Aktuell dürfen noch Spaziergänge und sportliche Aktivitäten in einem… […]

Corona-Krise: Arbeitslosenquote steigt auf 23 Prozent

Um die Ansteckung mit dem Corona-Virus zu reduzieren, ist Israel seit mehr als zwei Wochen in einem Quasi-Lockdown. Seit einer Woche dürfen Israelis das Haus nur noch für kurze Spaziergänge in einem Radius von 100 Metern verlassen oder wenn sie eine wichtige Erledigung zu tätigen haben (dazu gehört zur Arbeit oder zum Supermarkt, Apotheke zu… […]

Corona-Update: Fast 2000 Infizierte und 3 Tote

Nachdem in der vergangenen Woche der 88-Jährige Holocaust-Überlebende Arye Even verstorben ist, hat Israel nun mit einer 67-Jährigen Frau aus Bat Jam, die an schweren Vorerkrankungen litt und einem 87-Jährigen Mann aus Jerusalem weitere Opfer im Zusammenhang mit COVID-19 zu betrauern. Die Zahl der Menschen, die sich im Land mit dem Virus infiziert haben, steigt… […]

Portraits aus der Isolation: „Die Welt wird nach Corona eine andere sein, als vorher“

Israel ist seit mehr als einer Woche in einem Lockdown. Schulen, Kitas, Geschäfte und Restaurants sind geschlossen. Wir werden ab jetzt jede Woche mit Leuten im Land darüber sprechen, wie sie die Zeit in Isolation erleben… Oliver Vrankovic, 40, Ramat Gan, Altenpfleger: „Da ich systemrelevant bin, gehe ich jeden Tag zur Arbeit und wundere mich… […]

Israel kämpft gegen Corona – und schliesst alles, was geht

Die Zahl der an COVID-19 erkrankten Israelis steigt dramatisch: Aktuell sind 427 Israelis (stand 18.03.20, morgens) erkrankt, fünf davon schwer. Etwa ein Viertel der Erkrankten zeigen gar keine Symptome und wurden nur getestet, weil sie in direktem Kontakt mit infizierten Personen waren. Eine Studie, basierend auf 250 Fällen zeigt, dass 24 Prozent asymptomatisch waren zum… […]

Corona-Impfung ja, aber bloss nicht zu schnell

Die ganze Welt wartet fieberhaft auf eine Impfung gegen COVID-19. Eine solche Entwicklung dauere jedoch noch etwa 18 Monate und Versuche, diesen Prozess zu beschleunigen, könnten sich als „sehr riskant“ erweisen. So der Experte Prof. Manfred Green, der für das israelische Gesundheitsministerium Impfungen testet. „Wenn in den nächsten Monaten bereits eine Impfung entwickelt wird, müssen… […]

Experten fürchten wirtschaftliche Konsequenzen durch Corona

Der Coronavirus könnte nach Schätzungen des Finanzministeriums einen Abfall von einem Prozent in der israelischen Wirtschaftsleistung verursachen. Die erwarteten Verluste werden zwischen 1 und 4 Milliarden US-Dollar liegen. Noch schlimmer wären die Folgen bei einem tatsächlichen Ausbruch des Virus‘ in Israel. Das Land hat bisher keine Corona-Fälle erlebt, lediglich Israelis auf einem Kreuzfahrtschiff, das aktuell… […]

Hilfe für Corona-Patienten

Noch immer stehen 15 israelische Passagier an Bord des von Corona befallenen Kreuzfahrtschiffes „Diamond Princess“ in Japan unter Quarantäne. Zwei von ihnen zeigten jetzt schwache Symptome des Virus und wurde in ein Krankenhaus auf dem japanischen Festland gebracht. Es wird erwartet, dass Israel einen eigenen Arzt nach Japan schickt, um das Paar dort vor Ort… […]

Angst vor Corona-Virus steigt auch in Israel

Nach Forderungen des israelischen Gesundheitsministeriums sollen künftig alle Israelis, die aus China zurückkehren, in 14-tägige Quarantäne gebracht werden. Die Quarantänezeit können die Leute bei sich zu Hause verbringen. Daneben ist chinesischen Bürgern die Einreise nach Israel bis aufs weitere untersagt und die meisten Flüge zwischen den beiden Ländern wurden bis in den März hinein abgesagt.… […]

Schlimmste Grippe-Epidemie seit zehn Jahren

So wie die USA und Europa leidet auch Israel unter einer der schlimmsten Grippe-Epidemien in der Geschichte des Landes. Seit Beginn der Grippesaison sind bereits 19 Menschen gestorben, darunter drei Kinder. Zwar haben sich im Vergleich zum Vorjahr mehr Menschen bereits gegen Grippe impfen lassen, aber immer noch nur 22 Prozent der Gesamtbevölkerung. Das liegt… […]

Erstmals OP mit künstlichem Meniskus gelungen

Israelischen Ärzten ist es jetzt erstmalig gelungen, einen künstlichen Meniskus zu transplantieren. Der Meniskus wurde in Israel für das amerikanische Unternehmen Active Implants LLC entwickelt und soll die bisherige Therapie von Meniskusrissen oder -schäden revolutionieren. Die künstliche Knorpelscheibe besteht aus medizinischem Kunststoff und wird nach eineem kleinen Einschnitt ins Knie eingesetzt, sie imitiert die Funktionsweise… […]


Hintergrund: Der wöchentliche Info-Service der Gesellschaft Israel-Schweiz (GIS) informiert Sie über spannende Aspekte, die sonst in der Berichterstattung über Israel kaum wahrgenommen werden. Der Monats-Report berichtet ausführlich zu wechselnden Themen aus Kunst, Kultur, Wissenschaft, Forschung, Gesundheit, Medizin, Wirtschaft, Finanzen, Energie, Umwelt, Gesellschaft und Vermischtes. Die GIS bietet ausserdem Journalisten gerne weiterführende Informationen und Hilfe bei der Recherche. Impressum Israel Zwischenzeilen