Zum Thema: Kunst

Nicht nur Corona – neue Rubriken für die Zwischenzeilen

Weil sich auch in den israelischen Medien momentan alles um COVID-19-Virus dreht, haben wir von den Israel Zwischenzeilen beschlossen, jede Woche einen Artikel zu veröffentlichen, der nichts mit Corona zu tun hat. Ab der kommenden Woche werden Sie hier jeweils einen Artikel aus den folgenden Kategorien lesen: Israelische Bücher/Filme/Serien, die man unbedingt gelesen/gesehen haben muss.… […]

Tanzstück über Gender, Sexualität und Beziehungen

Inspiriert durch ein schwieriges Jahr für die LGBTQ-Gemeinschaft und die absurden Ausmasse von so genannten „Geschlechts-Enthüllungspartys“ in den USA, entstand das Tanzstück Genderosity der Fresco Tanzkompanie. Elf Tänzer, darunter vier Israels, und angeleitet von Yoram Karmi zeigt die Kompanie eine faszinierende Performance, in der sich auf völlig neuartige Weise mit Fragen um die Themen Gender,… […]

Bloombergs Innovationsprogramm kommt nach Israel

Drei israelische Städte und eine Region im Land sollen künftig speziell gefördert werden: Das Programm des ehemaligen New Yorker Bürgermeisters Michael Bloomberg will Innovationen in Städten vorantreiben und die Lebensqualität der Bürger erhöhen. Ausgewählt wurden die Städte Ashdod, Bat Jam, Akko und die westliche Region der Negevwüste. In diesen Städten bzw. in der Negevregion ist… […]

Jerusalem: Kunst im Schatten

Schon seit einigen Jahren scheint Tel Aviv das unangefochtene Zentrum zeitgenössischer israelischer Kunst zu sein – das Jerusalemer Kunstfestival Manofim und einige andere Institutionen zeigen jedoch, dass sich Israels Hauptstadt nicht verstecken muss… Auf dem langen kahlen Krankenhaus-Flur mit den hohen Decken sitzen ein paar Patienten, die auf ihre Termine warten. Dazwischen: Kunst. Videoinstallationen, Fotografien… […]

Hunderte handgeschriebene Kafka-Dokumente kommen nach Israel

Nach einem acht Jahre andauernden Rechtsstreit ist nun eine der wichtigsten Sammlungen von Briefen, Manuskripten, Tagebuchaufzeichnungen und Skizzen von Franz Kafka endlich nach Israel gebracht worden. Die Sammlung, die der Autor seinem Kollegen Max Brod vermacht hatte, war nach dessen Tod in den Händen seiner Sekretärin Eva Hoffe gelandet, diese wiederum vererbte die Kafka-Dokumente ihren… […]

Ausstellung Naomi Leshem: Die Geister, die sie rief

Die israelisch-schweizerische Künstlerin Naomi Leshem hat sich vor allem durch ihre ruhigen, unaufgeregten Fotografien einen Namen gemacht. Ihre neuste Ausstellung „Ghosts of others“ ist erst einmal nicht als „typische“ Naomi Leshem-Arbeit zu erkennen. Die Serie markiert einen Wendepunkt in Leshems Kunst, von der Verarbeitung ihrer eigenen Biografie hin zu den Geschichten von anderen: Menschen, Objekten… […]

Oscar für Israel

Dass der Kurzfilm SKIN des israelischen Regisseurs Guy Nattiv einen Oscar bekommen hat, überrascht nicht: Noch lange, nachdem man den Film über einen amerikanischen Neo-Nazi, der sich mit dem falschen Afroamerikaner angelegt hat, gesehen hat, hallt er nach. Das liegt vor allem an der eindringlichen Schauspielleistung der beiden Kinder im Film, einer weiss, einer schwarz,… […]

Transgender-Kunstausstellung: „Niemand sollte leiden, weil er so ist, wie er ist“

Zwei Tel Aviver Künstlerinnen kämpfen für mehr Akzeptanz für Andersdenkende. Im Zentrum ihrer Ausstellung stehen Transgender-Menschen, die auch in Israel immer noch Gewalt und Ausgrenzung erleben… Von Zo Flamenbaum Als im vergangenen Sommer zwei junge Israelis, beide identifizierten sich als Transgender, in Tel Aviv ermordet wurden, trieb das die LGBTQ-Community auf die Strassen: Mit Regenbogenfahnen… […]

„Man sieht keinen Unterschied“

Etwas ist anders an diesem Mittwoch im Tel Aviver Kunstmuseum – zwischen modernen Skulpturen und klassischen Malereien sitzen kleine Grüppchen von Schülern auf dem Boden. Die Mädchen und Jungen plappern durcheinander, diskutieren und arbeiten zusammen an ihren eigenen, besonderen Kunstwerken. Fast 200 Schüler im Alter von zehn bis elf Jahren sind über die Räumlichkeiten des… […]

Teil der Gurlitt-Sammlung kommt nach Israel

Während der Konsultationen zwischen deutscher und israelischer Regierung in der vergangenen Woche wurde auch eine Entscheidung getroffen, die in der israelischen Kunstwelt für Furore sorgt: Ein Teil der berühmt-berüchtigten Gurlitt-Sammlung, in der sich 590 Werke befinden, die als mögliches NS-Raubgut gelten, kommt nach Israel. Die Sammlung umfasst u.a. Malereien, Skulpturen, Zeichnungen und Skizzen von berühmten… […]

Willkommen in Zoyas Welt

Zoya Cherkassy ist eine der bedeutendsten Künstlerinnen Israels. Ihre beeindruckende Einzelausstellung PRAVDA wird momentan im Israel-Museum in Jerusalem gezeigt. Wir haben sie zum Gespräch in ihrem Tel Aviver Atelier getroffen… Von Katharina Höftmann Zoya Cherkassy malt im Süden Tel Avivs. Dort, wo die Stadt schmuddlig und am interessantesten zugleich ist, dort, wo es immer etwas… […]

Berühmte israelische Frauen in Lego

Der Lego-Park Cholon hat sich für seine neuste Ausstellung etwas ganz besonderes einfallen lassen: Unter dem Titel „Women Through the Block“ werden die Gesichter bekannter Israelinnen wie Netta Barzilai, Gal Gadot aber auch Sara Netanyahu komplett aus Lego gebaut. Der Park, der in dieser Woche öffnet und während der Sommerferien viele jüngere Besucher anziehen wird,… […]

Jeden Monat ein Bild

Mit ihrer neuen Ausstellung „Lizette“, die seit Mai im Israel Museum in Jerusalem gezeigt wird, hat die renommierte Fotografin und Gründungsmitglied der Gesellschaft Israel Schweiz Naomi Leshem mal wieder ihren Blick für das Besondere im Alltäglichen bewiesen. Die Bilder entstanden zwischen September 2007 und Oktober 2008, einmal im Monat, jeweils zur gleichen Zeit bei den… […]

Jerusalem soll neues Kunstzentrum für 50 Millionen Dollar bekommen

In einem gemeinsamen Projekt der Stadt Jerusalem, der Jerusalem Foundation und der Jewish Federation New York soll Israels Hauptstadt ein neues, bahnbrechendes Kunstzentrum erhalten. Die erwarteten Kosten für den Jerusalem Campus for the Arts liegen bei 50 Millionen Dollar. Das Zentrum soll 2020 eröffnet werden. „Das Jerusalem Kunstzentrum ist ein weiterer Schritt, um die Innenstadt… […]

Schoko-Banana-Eis und Plastikstühle: Tel Aviv durch die Linse von Street Photographer Ido Biran

Fast jeder in Tel Aviv hat irgendwann, irgendwo schon mal eines der Kultfotos von Ido Biran gesehen. Ob das berühmte Schoko-Banana-Eis oder die gelben Plastikstühle am Tel Aviver Strand. Kaum jemand vermag das Flair der Stadt so einzufangen wie der ehemalige Architekt, der seinen Job in einem lukrativen Architekturbüro vor zwei Jahren an den Nagel… […]

Ausstellung zeigt Israels Wüste und Schweizer Berge

Auf den ersten Blick scheint es keine Verbindung zwischen diesen beiden Landschaften zu geben: Die Judäische Wüste in Israel und die schneebedeckten Berge in der Schweiz. Für die renommierte Fotografin Naomi Leshem ist es aber genau der Gegensatz, der sie gereizt hat. Ihre beeindruckenden Fotografien aus der Serie „Frozen Sands“ sind jetzt in der Trumpeldor… […]

Älteste Tafel mit zehn Geboten versteigert

Für 850.000 USD hat jetzt ein Käufer aus Beverly Hills die älteste bisher aufgefundene Tafel mit den zehn Geboten ersteigert. Die Marmortafel, die wahrscheinlich im 5. oder 6. Jahrhundert v.Chr. eine Synagoge schmückte, wiegt 52 Kilogramm. Die Inschrift ist in einem alten Hebräisch verfasst. Die israelische Behörde für Antiquitäten hatte den Export in die USA… […]

Bauhaus #itsalldesign

Im Tel Aviv Museum of Art ist gerade die neue Ausstellung „Bauhaus #itsalldesign eröffnet worden. Während Tel Aviv primär für Bauhaus im Architekturbereich berühmt ist, so hat der Stil, der auf der Bauhaus Schule (1919-1933) beruht, bis heute wesentlich weitreichendere Einflüsse auf die Bereiche Design, Industrie, Mode und Kunst. Diese Ausstellung präsentiert sowohl Arbeiten von… […]

Israel reicht erstmals arabischen Film für Oscars ein

Es ist das erste Mal, dass Israel einen Film der ausschliesslich in arabischer Sprache gedreht wurde, bei den Academy Awards einreicht: In dem Familiendrama „Sandstorm“ geht es um die Geschichte einer jungen beduinischen Frau, die sich gegen die strikten Traditionen ihrer Gemeinschaft auflehnt. Der Film hat bereits sechs Ophir Awards, der wichtigste israelische Filmpreis, gewonnen,… […]

Fotografie: „Dieses Land ist so klein, aber hat trotzdem so viele verschiedenen Welten zu bieten“

Herlinde Koelbl gehört zu den wichtigsten, zeitgenössischen Fotografen und Künstlern der Welt. Für ihre neuste Fotoserie „Faces of Jerusalem“ besuchte sie die israelische Hauptstadt und begegnete Menschen, die trotz allem an ein friedliches Zusammenleben zwischen Juden und Arabern glauben… Von Katharina Höftmann Deutschlands wohl talentierteste Fotografin Herlinde Koelbl ist nicht zum ersten Mal in Jerusalem… […]


Hintergrund: Der wöchentliche Info-Service der Gesellschaft Israel-Schweiz (GIS) informiert Sie über spannende Aspekte, die sonst in der Berichterstattung über Israel kaum wahrgenommen werden. Der Monats-Report berichtet ausführlich zu wechselnden Themen aus Kunst, Kultur, Wissenschaft, Forschung, Gesundheit, Medizin, Wirtschaft, Finanzen, Energie, Umwelt, Gesellschaft und Vermischtes. Die GIS bietet ausserdem Journalisten gerne weiterführende Informationen und Hilfe bei der Recherche. Impressum Israel Zwischenzeilen