Zum Thema: Start-up-Nation

Schlüsselrolle für Israel in gigantischem Google-Projekt

Israel spielt einen entscheidenen Part in der Expansion von Googles Glasfaserkabel „Blue-Raman“, das eine Internetverbindung von Indien bis Italien mit aussergewöhnlich schnellem Breitband gewährleisten soll. Das Seekabel Blue-Raman führt von Mumbai unter dem Indischen Ozean, quer durch Saudi Arabien bis zum jordanischen Hafen von Aqaba. Die zweite Hälfte soll im italienischen Genua beginnen, unter dem… […]

Geschichten aus einem Land des Zusammenseins

Wer schon einmal in Israel war, weiß, dass Israelis mitunter recht rücksichtslos sein können. Aber wie heißt es so schön: Ein Israeli fährt dich auf der Straße um und dann trägt er dich auf dem Rücken ins Krankenhaus. Israel ist gleichzeitig nämlich ein Land des „Zusammenseins“, des „Zusammenhalts“ und es ist eben dieses Kollektiv, was… […]

High-Tech-Branche steuert auf Fachkräfte-Mangel zu

Israels erfolgreichste Branche, der High-Tech-Sektor, steuert laut einer neuen Studie auf einen ernst zu nehmenden Fachkräftemangel zu. Ende 2019 waren rund 321.000 Israelis im High-Tech-Bereich beschäftigt, insgesamt konnten aber rund 18.500 Stellen nicht besetzt werden. Fast die Hälfte aller unbesetzten Stellen waren im Bereich Software und Produktinfrastruktur zu finden. „Die gute Nachricht ist, dass die… […]

Israelische App expandiert in 100 Länder

Die beliebte israelische App „Moovit“, mit deren Hilfe man die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln planen kann, expandiert weiter: in rund 100 Ländern können Menschen den Service bereits nutzen. Die App, die 2011 auf den Mark kam, plant Wege in urbanen Gegenden und nutzt dabei alle Transportmöglichkeiten. Nach Angaben des Unternehmens nutzen gegenwärtig 720 Millionen Menschen… […]

Israelische Start-ups suchen Wege zur Energiegewinnung

Weil es in Israel immer wärmer wird und daher Klimaanlagen im Land immer wichtiger werden, suchen fünf israelische Start-ups nach Wegen zur Energiegewinnung die grüner, nachhaltiger und langfristig erschwinglicher sind. Das Unternehmen Electriq-Global Energy Solutions Ltd. beispielsweise sucht nach einem alternativen Treibstoff für die Automobilindustrie, das zu 60 Prozent aus Wasser besteht, recyclebar ist und keine… […]

Start-ups in Baubranche boomen

Allein in diesem Jahr sind bereits zwanzig Bauarbeiter auf Baustellen in Israel bei Arbeitsunfällen gestorben, 2018 waren es insgesamt 38. Wenn man sieht, wie schlecht Baustellen, Baugerüste und schwere Baumaschinen zum Teil gesichert sind, wundert das kaum. Es scheint, dass es nicht genügend Regelungen bzw. nicht genügend Massnahmen zur Sicherstellung, dass Regeln eingehalten werden, gibt.… […]

Beresheet Raumsonde: (K)ein Misserfolg

Nachdem die israelische Raumsonde Beresheet bei ihrer geplanten Landung auf dem Mond zerschellte – Schuld war wohl ein defekter Motor – feiert Israel den Erfolg und plant die nächsten Schritte. „Wenn du es beim ersten Versuch nicht schaffst, probierst du es einfach noch mal“, kommentierte Premierminister Benjamin Netanyahu, der die gescheiterte Mondlandung vom Kontrollzentrum der… […]

Die Start-up-Nation braucht neue Strassen

Tel Aviv und Umgebung sollen das Zentrum der Start-up-Nation Israel sein, die Gegend ist aber vor allem Zentrum für Staus. Insgesamt sollen Verkehrsstaus Israel, laut Angaben der israelischen Zentralbank, jährlich mehr als 35 Milliarden Schekel (9 Milliarden CHF, 8,5 Milliarden Euro) kosten. Die OECD bezeichnete die „fehlende Verkehrsinfrastruktur“ in einem Bericht von März 2018 als… […]

Start-up will Verschwendung von Nahrungsmitteln reduzieren

Etwa die Hälfte aller hergestellten Nahrungsmittel landen jährlich im Abfall. Diese unglaubliche Zahl will ein israelisches Start-up reduzieren, indem es Supermärkten ein neues System anbietet, mit dem die Haltbarkeitsdaten bestimmt werden. „Die Haltbarkeitsdaten sind der wesentliche Grund dafür, dass soviele Nahrungsmittel weggeworfen werden und die Kosten sind immens, sowohl für die Wirtschaft, als auch die… […]

Israelische Bahn wird verklagt – wegen schlechtem Wifi

Obwohl die israelische Bahn gerne mit dem in Zügen und auf Bahnhöfen verfügbaren Wifi wirbt, ist das Netz oft sehr unregelmässig verfügbar. Eine Software-Firma aus dem Süden des Landes hat es sich daraufhin zur Aufgabe gemacht, die Stärke des Wlans für Laptops und Smartphones in den Zügen zu überprüfen: In 89 Prozent der Fällen konnten… […]

Software sieht potentielle Verkehrsunfälle vorher

Die israelische Polizei will künftig der hohen Anzahl von Verkehrsunfällen im Land mit einer neuen Technologie beikommen: Forscher der Bar-Ilan-Universität haben eine Software entwickelt, mit deren Hilfe man potentielle Unfälle vorhersagen kann. Das Team hat dafür eine grosse Menge an Daten von Verkehrsunfällen aus den letzten 13 Jahren analysiert sowie das gesamte Strassennetz Israels erfasst… […]

Studie: Wie der deutsche Mittelstand von der Startup-Nation Israel profitieren kann

Israel liegt nur wenige Flugstunden von uns entfernt, seine High-Tech-Industrie und Startup-Szene spielen weltweit ganz vorne mit. Doch deutsche Mittelständler nutzen das israelische Innovationspotential bislang kaum. Eine Studie gibt nun Handlungsempfehlungen, wie das künftig gelingen kann… Gastbeitrag von Stephan Vopel und Markus Gick, Bertelsmann Stiftung Technologiegetrieben, voll neuer Ideen und kosteneffizient – und nur knapp… […]

Apple kauft israelisches Gesichtserkennungs-Startup

Das israelische Startup RealFace, das eine Technologie zur Gesichtserkennung entwickelt haben, dank derer Nutzer sich authentifizieren können, wurde jetzt für mehrere Millionen Dollar von Apple aufgekauft. Dies ist bereits die vierte Übernahme einer israelischen Firma durch den globalen High-Tech-Giganten aus den USA. RealFace, das 2014 gegründet wurde, hat eine Gesichtserkennungs-Software entwickelt, die eine biometrische Personenerfassung… […]

Strenge Regulationen erschweren Neugründung von Unternehmen

In seinem jährlichen Bericht „Ease of Doing Business“ zeigt die World Bank Group, wie leicht oder schwer das Geschäftemachen in verschiedenen Ländern ist: In diesem Jahr ist Israel um drei Plätze auf den 52. Platz gefallen. Obwohl sich die Startup-Nation in der Kategorie „ein Unternehmen gründen“ im Vergleich zum Vorjahr deutlich verbessern konnte, ist es… […]

App bewahrt alte Fotos und beschert seinen Erfindern Millionen

Die israelische App Photomyne, ein Start-up aus Bnei Brak bei Tel Aviv, hat seinen Erfindern bereits Millionen verschafft: Mithilfe der App und einem Smartphone können alte Fotos aus Alben gescannt und digitalisiert werden. Bei der App, die fünf US-Dollar kostet, muss nicht wie bei anderen Technologien jedes Foto einzeln eingescannt werden, sondern es genügt, wenn… […]


Hintergrund: Der wöchentliche Info-Service der Gesellschaft Israel-Schweiz (GIS) informiert Sie über spannende Aspekte, die sonst in der Berichterstattung über Israel kaum wahrgenommen werden. Der Monats-Report berichtet ausführlich zu wechselnden Themen aus Kunst, Kultur, Wissenschaft, Forschung, Gesundheit, Medizin, Wirtschaft, Finanzen, Energie, Umwelt, Gesellschaft und Vermischtes. Die GIS bietet ausserdem Journalisten gerne weiterführende Informationen und Hilfe bei der Recherche. Impressum Israel Zwischenzeilen