Ausgabe vom 06.03.2018

Finanzspritze für Hebräische Universität

Nach langwierigen Verhandlungen hat die israelische Regierung jetzt eingestimmt, die Hebräische Universität mit einer Finanzspritze von mehr als 700 Millionen Schekel (ca. 165 Millionen Euro, 190 Millionen CHF) zu versorgen, damit diese ihr enormes Defizit begleichen kann. Die roten Zahlen werden vor allem von Lasten durch Pensionszahlungen verursacht. Weitere Schulden will die renommierte Universität u.a.…
Source: New feed

Lesen Sie diesen und viele weitere spannende Artikel auf IsraelZwischenzeilen.com

Weiter zu den Israel Zwischenzeilen
Zwischenzeilen: Ausgabe vom 06.03.2018 auf IsraelZwischenzeilen.com