Die Zwischenzeilen vom 19.12.2017

Pharmazie-Gigant Teva muss tausende Mitarbeiter entlassen

Einst war der Generikahersteller Teva Vorzeigeunternehmen der israelischen Wirtschaft, doch nach einer Kette von strategischen Fehlentscheidungen des oberen Managements, drohen nun ernste Konsequenzen: Weltweit mehr als 14.000 Stellen (davon rund 1.750 allein in Israel) muss das Unternehmen abbauen, um wieder profitabel zu werden. In Israel rief die Gewerkschaft Histadrut am Wochenbeginn zu einem Massenstreik auf,… […]

Willkommen in der sozialen High-Tech-Revolution

Soziale Start-ups haben oft den Ruf, nicht profitabel zu sein. Dass das nicht stimmt, zeigt die israelische Organisation TechForGood, die nicht nur Start-ups unterstützt, sondern vor allem diesen Irrglauben ein für alle Mal beseitigen will. Gemeinsam mit der Schweizer Botschaft in Israel wurde eine Partnerschaft für maximale Synergien etabliert… Was wäre, wenn man jährlich sechs… […]


Hintergrund: Der wöchentliche Info-Service der Gesellschaft Israel-Schweiz (GIS) informiert Sie über spannende Aspekte, die sonst in der Berichterstattung über Israel kaum wahrgenommen werden. Der Monats-Report berichtet ausführlich zu wechselnden Themen aus Kunst, Kultur, Wissenschaft, Forschung, Gesundheit, Medizin, Wirtschaft, Finanzen, Energie, Umwelt, Gesellschaft und Vermischtes. Die GIS bietet ausserdem Journalisten gerne weiterführende Informationen und Hilfe bei der Recherche. Impressum Israel Zwischenzeilen